13.10.2015 | Die Entscheidung für das richtige Leasingangebot ist nicht einfach. Häufig werden deshalb Äpfel mit Birnen verglichen.

Günstiges Leasing ohne Schufa? Auf den optimalen Kaufpreis kommt es an.

Die Berechnungsgrundlage für einen Leasingvertrag ist bekanntlich der Kaufpreis, den die Leasinggesellschaft für das Leasingfahrzeug an das Autohaus überweist. Insofern liegt es im Interesse des Leasingnehmers einen möglichst günstigen Kaufpreis in seinem Autohaus auszuhandeln. Ein gut verhandelter attraktiver Fahrzeugpreis bietet dem Leasingkunden aber auch noch weitere Vorteile.

Bei einem Leasingvertrag ohne Schufa ist immer eine Leasingsonderzahlung vom Leasingnehmer zu leisten. Die Höhe der Anzahlung steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der Frage, wie der endverhandelte Fahrzeugkaufpreis im Marktvergleich abschneidet. Ist der vorliegende Kaufpreis höher als das Preisangebot eines anderen Autohauses für ein vergleichbares Fahrzeug, so wird die Preisdifferenz der Leasingsonderzahlung hinzugerechnet. Auch der sogenannte Restwert des Leasingfahrzeugs am Vertragsende  orientiert sich am seinerzeitigen Kaufpreis.

Gern berät Sie das Team von easyautoleasing rund um das Thema Autoleasing ohne Schufa, und hilft Ihnen bei Bedarf auch bei der Fahrzeugsuche und Preisermittlung für Ihr Wunschfahrzeug.

Weiterführende Informationen rund um das Thema Leasing ohne Schufa finden Sie auch in unserem Leasingratgeber.