Gebrauchtwagenleasing ohne Schufa

Beim Gebrauchtwagenleasing sind verschiedene Kriterien bei der Auswahl des Fahrzeuges und des Fahrzeughändlers zu beachten. Diese Auswahlkriterien haben sich im Laufe der vielen Jahre unserer Erfahrungen mit dem Gebrauchtwagenleasing ohne Schufa bewährt, und bieten dem Leasingnehmer entscheidende Vorteile.

Welche Kriterien muss man beim Gebrauchtwagenleasing beachten?

Für Fahrzeuge dieser Kategorie sind gute Garantieversicherungen erhältlich, die den Leasingnehmer vor unvorhersehbaren hohen Reparaturrechnungen während der Leasingdauer bewahren können. Mit Blick auf den technischen Entwicklungsstand, Benzinverbrauch und Zuverlässigkeit ist man in der Regel auch auf der sicheren Seite bei solchen Fahrzeugen.

  • Fahrzeugalter bei Leasingbeginn bis zu 5 Jahre
  • Laufleistung bei Kauf maximal 90.000 km
  • Mehrwertsteuer ausweisbar
  • Kaufpreis ab EUR 10.000,00 inkl. MwSt.
  • Kauf bei Markenhändler oder Hersteller-Niederlassung

Die Abwicklung eines Fahrzeugkaufs über einen Leasingvertrag gehört bei den genannten Autohäusern zum Tagesgeschäft und ist daher unproblematisch. Grundsätzlich ist die Leasingabwicklung auch mit einem sogenannten freien Händler möglich, erfordert allerdings die Prüfung zusätzlicher Risiken. Markenhändler unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle durch die Hersteller, was sich in der Regel auch in der Qualität der angebotenen Gebrauchtwagen widerspiegelt. Beim Leasing ist die Leasinggesellschaft als mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen Rechnungsempfänger. Insofern kommen als Leasingfahrzeug nur solche infrage, bei denen der Lieferant eine Rechnung mit Mehrwertsteuerausweis ausstellen kann. Sogenannte differenzbesteuerte Fahrzeuge aus Privatbesitz sind daher nicht geeignet.


Mögliche Vorteile beim Leasing von Gebrauchtwagen gegenüber Neuwagen

Keine Lieferzeiten beim Gebrauchtwagenleasing

Gutes Preis- Leistungsverhältnis des Fahrzeugs

Niedrigere Leasingrate und Restwert